inveox expandiert nach Polen ©inveox

Länderübergreifend innovativ: inveox expandiert nach Polen

02.04.2019 - Die inveox GmbH hat in den vergangenen Monaten mit ihrem vielbeachteten Markteintritt und zahlreichen Auszeichnungen für Aufmerksamkeit in der MedTech-Branche gesorgt. Das StartUp der TUM-Alumni Maria und Dominik Sievert wächst nun weiter und eröffnet neben dem Hauptsitz im gate Garching ein Tochterunternehmen in Krakau.

„Polen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen IT-Hotspot in Europa entwickelt. Für unser weiteres dynamisches Wachstum, insbesondere in der Softwareentwicklung, bietet der Standort ideale Möglichkeiten. Ich freue mich, dass wir innerhalb weniger Wochen in Krakau ein Tochterunternehmen etablieren und ein starkes Kernteam aufbauen konnten“, so Gründer und Geschäftsführer Dominik Sievert.

Aktuell beschäftigt inveox rund 10 Mitarbeiter in Krakau und sucht weiter Verstärkung in allen Geschäftsbereichen, besonders jedoch in Software- und Produktentwicklung.

Auf Einladung und unter Leitung des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, wird inveox-Chef Sievert im Rahmen einer Delegationsreise vom 04.-07. Juni 2019 die polnischen Wirtschaftszentren Danzig, Warschau und Breslau besuchen. „Es ist mir eine Ehre, an dieser Delegationsreise teilzunehmen. Ich freue mich auf tiefere Einblicke in den polnischen Markt und interessante Gesprächspartner zum Aufbau vertrauensvoller, wechselseitig unterstützender Beziehungen“, erklärt Sievert.

Über die inveox GmbH
Die 2017 gegründete inveox GmbH mit Sitz in Garching bei München digitalisiert und automatisiert Pathologielabore. Dadurch wird die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Krebsdiagnosen erhöht, gleichzeitig die Effizienz und Rentabilität von Laboren gesteigert.

inveox gewann seit Gründung zahlreiche Auszeichnungen sowie Awards und ist Teilnehmer mehrerer Innovations-Förderprogramme namhafter Unternehmen wie zum Beispiel „Digital Health“ (Roche Diagnostics/ Plug&Play). inveox wurde vom Magazin Für-Gründer zum „StartUp des Jahres 2017“ gekürt, schaffte es auf die Forbes Liste der „Vielversprechendsten Startups 2018“ undzählt zu den Finalisten des Deutschen Innovationspreises 2019.

Webseite
www.inveox.com

Pressekontakt inveox GmbH
Tina Holtz | Head of Marketing & Communications | tina.holtz@inveox.com
+49 (0) 157 92348482

Foto © inveox