Laptop Work

Neue SAP-Technologien für HR: gate-Mieter projekt0708 stellt innovative Lösungsansätze online

04.09.2017 - Unter der neuen Website-Rubrik P78Lab veröffentlicht gate-Mieter projekt0708 ab sofort neuartige Lösungsansätze wie etwa die Ergebnisse von technischen Machbarkeitsstudien im SAP-Umfeld – aufbereitet in Form von anschaulichen Anwendungsfällen. Der IT-Dienstleister, der auf SAP-Cloudanwendungen und Human Capital Management (HCM) spezialisiert ist, will damit Unternehmen bei der Einführung neuester SAP-Technologien unterstützen.

„Cloudbasiertes Human Capital Management auf Basis von SAP-SuccessFactors-Lösungen oder moderne Benutzeroberflächen anhand von SAP Fiori Apps eröffnen ganz neue Möglichkeiten, um HR-Prozesse komfortabel, schnell und mobil zu gestalten. Für die Einbindung dieser neuen Technologien in bestehende IT-Systemlandschaften stellt SAP die nötigen Tools und Schnittstellen zur Verfügung. Da die Technologien aber sehr neu sind, gibt es bisher kaum abgeschlossene Referenzprojekte, an denen die Kunden sich orientieren könnten. Mit dem Einblick in unser „Testlabor“ wollen wir zeigen, was bereits möglich ist, und damit Anwendern Impulse und Anregungen bieten“, erläutert projekt0708-Geschäftsführer Dirk Jäckel.

Die jetzt veröffentlichten Anwendungsfälle behandeln drei wesentliche Herausforderungen, mit denen sich Fachexperten an der Schnittstelle von HR und IT konfrontiert sehen: Prozessdigitalisierung, Verknüpfung von Cloudprogrammen mit bestehenden on-premise-Anwendungen sowie die Erweiterung und kundenspezifische Anpassung von SAP-SuccessFactors-Lösungen.

HR-Prozesse in den Unternehmen sollen durch Digitalisierung schneller, effizienter und weniger fehleranfällig werden, es geht dabei aber auch um mehr Mobilität. Mit modernen und für alle Geräte einheitlichen Benutzeroberflächen will SAP die Einführung mobiler Anwendungen im HR-Management unterstützen. Zu diesem Thema demonstriert die erste, der im P78Lab vorgestellten Studien, wie SAP Fiori bzw. SAP UI5 als alternative Benutzeroberfläche für SAP-ERP-HCM-Prozesse und -Formulare (P&F) genutzt werden kann. Kombiniert mit einer eigens entwickelten SAP Fiori App lassen sich damit Genehmigungsprozesse z.B. zur Versetzung eines Mitarbeiters, ortsunabhängig auch per Smartphone oder Tablet abwickeln.

Eine Verknüpfung von cloudbasierten und on-premise-Anwendungen ist wichtig, weil die meisten Anwender den Weg über eine hybride Systemlandschaft gehen: Beispielsweise für Recruiting und Talent Management kommt die Cloudlösung SAP SuccessFactors Recruiting zum Einsatz, während Stammdaten und HR-Kern¬prozesse zunächst weiter im SAP-ERP-HCM-System on-premise verbleiben. Im vorgestellten Fall wurde mit Hilfe der SAP Cloud Platform eine Lösung entwickelt, um die Personaldaten neu eingestellter Mitarbeiter aus der „Wolke“ integrativ direkt ins unternehmenseigene SAP ERP HCM zu übertragen.

Werden SAP-SuccessFactors-Lösungen in Unternehmen eingeführt, sind oft auch Erweiterungen und Anpassungen an die kundenspezifischen Belange ein Thema. Für Cloudlösungen war dies in der Vergangenheit technisch anspruchsvoller als bei on-premise-Anwendungen. Dass nahtlose Anpassungen trotzdem möglich sind, zeigt ein Proof-of-Concept (PoC) für eine Erweiterung der SAP-SuccessFactors-Recruiting-Lösung: Zusätzlich zur Standard-Ansicht wurde hier eine weitere, kundenspezifische Gesamtansicht aller Bewerber entwickelt. Die Recruiter können damit, wie bisher in ihrem Unternehmen üblich, alle Bewerbungen unabhängig von der Stellenausschreibung direkt nach Datum des Eingangs einsehen und bearbeiten.

„Da projekt0708 fortlaufend neueste SAP-Technologien erprobt und testet, werden die auf der Website bereits vorgestellten Ergebnisse um immer neue Anwendungen ergänzt“, betont Dirk Jäckel.